Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

ABGESAGT wegen Coronavirus: Rohstoffexkursion

3. Mai / 10:00 - 18:00

mit privaten PKW

Treffpunkt: Krahuletz-Museum

Unkostenbeitrag: € 10,–

Bei der Exkursion besuchen wir einige der Neuentdeckungen der letzten Jahre.
War bis vor kurzem nichts über die Kalkbrennerei in Schiltern bekannt, so sind heute bereits vier Stellen, an denen nachweislich Kalk gebrannt wurde, lokalisiert. Auch einer der Kalköfen hat sich erhalten. Von den aus Quellen bekannten Ziegeleien konnten sogar acht Stück nachgewiesen werden. Fast alle können im Gelände nachvollzogen werden, wenn sich auch leider kein einziger Ziegelofen erhalten hat.
Die historische Spurensuche nach diesen Produktionsstätten hat einige Gemeinsamkeiten mit einer kriminaltechnischen Ermittlung und ist oft ebenso spannend. Anhand der vielfältigen „Beweise“, die wir Ihnen präsentieren, können Sie nachvollziehen, zu welchen Schlüssen wir gelangt sind und wie wir die „Tatorte“ dingfest machen konnten.
Auch Steinbrüche zur Gewinnung der lokalen Baumaterialien gab es einige. Den größten davon werden wir besuchen und uns gleich anschließend auf den benachbarten Burgstall begeben.
Der Burgstall von Schiltern ist eine durch drei Bachtäler natürlich geschützte, künstlich befestigte Siedlung. Das Plateau war ab der Frühen Bronzezeit (ca. 2300 vor Christus) bis ins Frühmittelalter (ca. 9. Jahrhundert nach Christus) besiedelt. 1938 und 1979 erfolgten archäologische Untersuchungen. Die Funde sind im Museum in Langenlois und am Institut für Urgeschichte und historische Archäologie der Universität Wien verwahrt.
Wenn Zeit bleibt, können wir zum Schluss noch bei einer bekannten Fundstelle für Achate und Chalcedone vorbeischauen und unser Glück versuchen.

Details

Datum:
3. Mai
Zeit:
10:00 - 18:00